Sprungziele
Seiteninhalt
26.03.2022

Backen.Teilen.Gutes Tun.

Solibrot-Aktion – eine Gemeinschaftsaktion des Dorfladens Gleiritsch und des Pfarrgemeinderates Gleiritsch

Jeden Tag satt werden - für Millionen Menschen weltweit ein unerfüllbarer Wunsch. Und dabei ist Nahrung ein Menschenrecht. Mit der Solibrot-Aktion können Sie ganz konkret helfen.

In ihrer Heimat Myanmar werden die Rohingya verfolgt. Über eine Million von ihnen haben in Bangladesch Zuflucht gefunden. Dabei gehört Bangladesch selbst zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Lebensumstände der Rohingya in Kutupalong, dem größten Flüchtlingslager der Welt, sind alles andere als einfach. Sie dürfen das Camp nicht verlassen, es fehlt an Arbeit, Bildung, Hygiene und gesundheitlicher Versorgung - fatal, angesichts der weltweiten Pandemie. Die MISEREOR-Partnerorganisation Uttaran hilft dabei, neue Perspektiven für die Familien im Flüchtlingslager und der lokalen Bevölkerung zu schaffen.

„Brot begleitet uns durch den Tag: am Frühstückstisch, als Pausenbrot, beim Abendbrot. Und mit einem Solibrot können Sie viel Gutes tun – sogar den Hunger in der Welt lindern. Machen Sie mit!“, so Maria Kellner Sprecherin des Gesamtpfarrgemeinderates.

Bei der Aktion erklärte sich die Bäckerei Meier aus Etzgersrieth bereit, während der Fastenzeit ein so genanntes „Solibrot“, speziell für die Aktion, zu backen. Das Solibrot wird vom 11.03.2022 bis 02.04.2022 jeweils freitags und samstags im Dorfladen in Gleiritsch angeboten. Großer Dank gilt dem Dorfladen-Team „Schaut‘s eina“, der die Aktion mit ausrichtet und durch den Verkauf der Brote großzügig unterstützt.

Geschäftsführer Anton Brand war sofort wieder begeistert von der Aktion, welche der Dorfladen das zweite Mal unterstützt: „Jeden Tag satt werden: Für viele Menschen weltweit ist dies ein unerfüllbarer Wunsch. Millionen Kinder, Frauen und Männer leiden an Hunger und Mangelernährung. Mit dem Kauf von Solibroten helfen wir zusammen: Von jedem verkauften Solibrot geht ein Spendenanteil an die Armen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Das ist konkrete Hilfe, die Menschen in Not satt macht und ermutigt.“

Beim Kauf des Solibrotes geben die Kund*innen eine Solibrot-Spende in Höhe von 50 Cent, welche im Preis bereits enthalten ist. Alle Kundinnen und Kunden können mit einer zusätzlichen Spende ihrer Solidarität Ausdruck verleihen. Eine entsprechende Spendenbox ist während der Aktion im Kassenbereich des Dorfladens aufgestellt.

Vielen Dank gilt der Bäckerei Meier (Etzgersrieth) und dem Dorfladen Gleiritsch für die liebenswürdige Unterstützung der Aktion, aber vor allem allen Kund*innen, die mit dem Kauf des Solibrotes Frauen und Familien in den Ländern Bangladesch und den Philippinen weiterhelfen.

Der Pfarrgemeinderat Gleiritsch hofft auf Ihre große Unterstützung.

Seite zurück Nach oben